Amour Fou - Time Gaps - Canto de Esperanza

Amour Fou
„Liebe in Zeiten der Cholera“. Nein, nicht gerade. Noch immer fliegt sie, die Liebe - grenzenlos, stürzt ab, steigt wieder auf, bleibt unerhört und für einige geht sie erst mal durch den Magen. Liebe ist stärker als Hass. Liebe hält die Welt am Leben. Sie überwindet sogar das Social Distancing. 

Time Gaps - Leerzeiten

Die Zeit bleibt stehen und schreitet doch voran. Ruhe, Stillstand, Pandemie, Lethargie und Amnesie, das Schwarze Loch - urplötzlich Sturm, Hochwasser, Strom- und Haarausfall. Alles geschlossen – die Läden, Restaurants, Konzertsäle. Dann ein Ausweg: Am 15. März 2021 öffnen die Museen wieder ihre Tore. Museen stimulieren mich mit ihrer Fülle an Licht und Schatten. Ich darf mich wieder mit Freude für schwarze und weisse Löcher interessieren.

Canto de eperanza - Lied der Hoffnung

Die Hoffnung liegt nicht im ausgestreckten Zeigefinger, der auf das Opfer zielt.
Die Hoffnung liegt in der alternden Diva, die weitersingt, auch wenn sie in die Pfanne gehauen wird. Die Hoffnung liegt im Akkordeonisten, der in einem stillen Hinterhof dem Wind seine sanften Töne schenkt, sie liegt beim Mädchen, das die Treppe runtertanzt, im Unerwarteten, im Kleinen, in
der Freiheit der Gedanken.

Page was started with Mobirise